Glacier des Bossons

Der tiefstgelegene Gletscher der Alpen

Werbeanzeigen

Der Glacier des Bossons ist unter den Gletschern des Mont-Blanc-Massivs derjenige, der noch am weitesten ins Tal von Chamonix hinabfließt, auch wenn er sich wie das Mer de Glace immer weiter zurückzieht und seine Gletscherzunge längst nicht mehr so leicht zu erreichen ist wie vor vielen Jahren; aber sie ist in einer Höhe von 1400 m trotzdem die tiefstgelegene Gletscherzunge der Alpen.

Der Gletscher fällt in Chamonix direkt ins Auge und an der südwestlich verlaufenden Landstraße befindet man sich unmittelbar unter ihm und hat einen guten Blick auf seine Eismassen.

GlacierDesBossons1

GlacierDesBossons2Fast bis zur Gletscherzunge gelangt man bequem mit einem langen Sessellift, der etwas außerhalb von Chamonix beginnt und an einer bewirtschafteten Berghütte endet.

Der Sessellift verläuft in zwei Stufen – ohne dass man umsteigen müsste – über eine flache Stelle, an der man abspringen könnte – oder aufspringen, was aber beides eher unerwünscht ist.

GlacierDesBossons6

Wanderwege beginnen an der Bergstation, die noch weit höher in die Mont-Blanc-Region führen, und ein kurzer Pfad, auf dem die Geschichte des Gletschers – und das heißt meistens seine Verkleinerung – anschaulich dokumentiert ist, reicht bis zu einer Aussichtsterrasse unterhalb der Gletscherzunge.

Die Gletscherzunge ist aber fast genauso gut von der Bergstation des Sessellifts aus zu sehen.

GlacierDesBossons3

Einen guten Blick über Chamonix und das Tal der Arve in Richtung Schweizer Grenze hat man von hier auch.

GlacierDesBossons4

Und auch auf die gegenüberliegende Bergkette der Aiguilles Rouges.

GlacierDesBossons5

Der Sessellift hat im Sommer bis 19:00 h geöffnet, was im Vergleich zu anderen Seilbahnen um Chamonix außergewöhnlich lang ist, aber vielleicht daran liegt, dass die Fahrt mit dem Lift im milden Abendlicht ein besonderes Vergnügen ist.

GlacierDesBossons7

Je nach Wetterlage sind vom Lift aus weite Ausblicke ins Tal und auch hinauf in die Gipfelregionen des Mont-Blanc-Massivs möglich.

GlacierDesBossons8

Eine Kuriosität dieses Gletschers ist es übrigens, dass er immer wieder die Überreste zweiter Flugzeugabstürze in den 50-er und 60-er Jahren freigibt, die im oberen Bereich des Gletschers stattfanden, wie zum Beispiel noch 2013 einen Behälter mit Juwelen, der jahrzehntelang nach dem Absturz durch den Gletscher transportiert wurde und mehrere 100.000 € wert war.

(Fotos vom September 2018)

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s